+
Nach Schätzung des LBV kommen im Winter bis zu 800 Kormorane von der Ostseeküste nach Oberfranken

Kormoran-Abschuss im Wiesenttal ausgeweitet

Bayreuth - Die Regierung von Oberfranken hat zum Schutz gefährdeter Fischarten den Abschuss überwinternder Kormorane im Wiesenttal ausgeweitet.

“Der Abschuss wurde sowohl räumlich als auch zeitlich ausgedehnt“, sagte eine Sprecherin am Donnerstag in Bayreuth. Die Vögel dürften nun außerhalb bestimmter Ruhezonen bis zum 31. März geschossen werden. Bisher war dies nur von 1. September bis zum 15. Januar erlaubt. Zu dem Abschussgebiet ist auch ein Teil des Flusses Püttlach hinzugekommen. Fischer beklagen landesweit, dass der Kormoran eine Bedrohung für den Fischfang darstelle. Leichte Beute seien für ihn besonders die Äsche und die bedrohte Nase.

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) kritisierte die Ausdehnung des Abschusses im Wiesenttal. “Durch diese Maßnahme wird sich der Zustand der Äsche kaum verbessern“, sagte ein Sprecher. “Der Abschuss ist nur eine psychologische Maßnahme, um die Fischer zu beruhigen.“ Denn der Bestand des Fisches in der Wiesent sei bereits in den 1980er Jahren stark eingebrochen - der Kormoran aber erst zu Beginn der 1990er Jahre zurückgekehrt.

Nach Schätzung des LBV kommen im Winter bis zu 800 Kormorane von der Ostseeküste nach Oberfranken; in ganz Bayern überwinterten bis zu 8000 Tiere. Im Mai vergangenen Jahres hatte der bayerische Landtag eine schnelle Bekämpfung des Kormorans beschlossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare