+
Der 17-Jährige musste nach der Erstbehandlung ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht werden.

Kradfahrer (17) bei Zusammenstoß schwer verletzt

Ramsau – Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer ist am Freitagmorgen kurz nach 6 Uhr in Ramsau beim Zusammenstoß mit einem Lieferwagen schwer am Kiefer verletzt worden.

Der 47-jährige Fahrer eines Lieferfahrzeugs fuhr laut Polizei innerorts auf der Staatstraße 2099 und bog dann nach links auf ein Privatgelände ab. Dabei übersah er den 17-jährigen Schüler, der mit seinem Leichtkraftrad in Richtung Berchtesgaden unterwegs war. Der Jugendliche stürzte auf die Straße und war für kurze Zeit bewusstlos. Ersthelfer kümmerten sich um ihn und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die daraufhin das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt zum Unfallort schickte.

Nach medizinischer Erstversorgung musste der 17-Jährige ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht werden, wo ihn die Ärzte am Kiefer operierten. Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Unfallhergang auf. Nach ihren Angaben entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

BRK BGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare