+
Der Hirsch krachte durch die Windschutzscheibe.

In Tirol

Hirsch kracht gegen Windschutzscheibe und landet bei Fahrern auf dem Schoß

Den Schock ihres Lebens bekamen wohl ein Vater und ein Sohn aus dem Landkreis Traunstein am Dienstag bei einem Unfall in Tirol: Bei der Kollision mit ihrem Wagen landete ein Hirsch auf ihrem Schoß.

Dramatisches Ende eines Skiausflugs für Vater und Sohn aus dem Kreis Traunstein: Bei der Fahrt zur Piste bei Kössen in Tirol sprang am Dienstag plötzlich ein kapitaler Hirsch vor das Auto, durchschlug die Windschutzscheibe und landete auf dem Schoß der Wintersportler.

Fotos zeigen den masssigen Hirsch auf dem Fahrer- und Beifahrersitz, das Geweih zum Teil eingekeilt im Lenkrad. Das Tier verendete im Wageninneren. Der 47-jährige Fahrer und sein 15-jähriger Sohn wurden bei dem Unfall nahe der deutsch-österreichischen Grenze verletzt.

„Es gibt auf der Strecke in Kössen viele Wildunfälle, aber so etwas haben wir noch nie gesehen“, sagte ein Polizeisprecher. Es ist großes Glück, dass nicht noch mehr passiert ist“, so der Beamte. Der Vater wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen, der Schüler in eine Tiroler Klinik gefahren.

Doch wie kann man sich vor so einem schlimmen Unfall schützen? Was tun als Autofahrer, wenn ein Wildtier am Straßenrand entdeckt wird? Der ADAC rät: Wenn ein Tier die Straße überquert hat, ist mit weiteren zu rechnen. Steht ein Wildtier bereits neben oder auf der Straße, sollte man bremsen, abblenden und möglichst hupen. Wichtig ist es, den nachfolgenden Verkehr im Auge zu behalten. Zur eigenen Sicherheit sollte man kein Ausweichmanöver probieren. Die Gefahr, durch hektische Lenkbewegungen in den Gegenverkehr zu geraten oder am nächsten Baum zu landen, ist groß. Der so verursachte Schaden kann wesentlich höher sein als nach einer Kollision mit einem Stück Wild.

Rosenheim24.de hat weitere Infos und Fotos zu dem Unfall.

dpa

Auch interessant: Hirsche haben Mauerfall verpasst

Video: Glomex

Meistgelesene Artikel

Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix

Kommentare