Kreislauf versagt beim Schwimmen: Mann gerettet

Rosenheim - Während des Schwimmens im Simssee bei Rosenheim versagte plötzlich der Kreislauf eines 74-jährigen Mannes. Wie der Großkarolinenfelder am Dienstag dennoch gerettet wurde:

Im Simssee (Kreis Rosenheim) war er zum Schwimmen gegangen, als sein Kreislauf plötzlich schlapp machte. Der 74-jährige Großkarolinenfelder trieb kurzzeitig im flachen Wasser.

Passanten dachen, der Mann würde tauchen. Sie merkten allerdings, dass etwas nicht stimmte, als der Rentner begann, wie wild um sich zu schlagen. Laut Polizei zog eine 40-jährige Sozialpädagogin den Mann daraufhin aus dem Wasser. Eine ebenfalls anwesende Krankenschwester brachte ihn in die stabile Seitenlage, eine weitere Frau alarmierte den Rettungsdienst.

Der Rentner wurde ins Rosenheimer Krankenhaus gebracht.

mm 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare