+
Ein Kreuzfahrtschiff ist auf der Donau bei einem Wendemanöver in die Uferbebauung gefahren.

Kreuzfahrtschiff rammt Uferbebauung

Neuhaus am Inn - Bei einem Wendemanöver ist ein Kreuzfahrtschiff auf der Donau gegen eine Uferbebauung gefahren. Der Kapitän wollte den Passagieren das schöne Panorama zeigen.

Ein Kreuzfahrtschiff ist auf der Donau bei einem Wendemanöver in die Uferbebauung gefahren. Von den 103 Passagieren sei jedoch niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Passau am Dienstag.

Der Kapitän wollte an der Dreiflüssemündung eine Drehung um die Achse des Schiffes machen, um den Passagieren das schöne Panorama zu zeigen. Dabei streifte er eine grüne Tonne im Wasser und stieß anschließend mit dem Bug an die Uferbebauung. Am Schiff entstand kein Schaden und so konnte der Kapitän die Fahrt nach Budapest fortsetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare