+
Regine Lehmeier schüttet ein Glas mit Milch vor einem Plakat des CSU-Bundestagsabgeordneten Alois Karl.

Kripo ermittelt gegen CSU-Politiker wegen Watschn

Regensburg - Nach der Watschn für eine Milchbäuerin ist gegen den CSU-Bundestagsabgeordneten Alois Karl Strafanzeige erstattet worden.

Die Regensburger Polizei berichtete am Donnerstag, dass die 40 Jahre alte Bäuerin wie angekündigt Strafantrag wegen Körperverletzung gestellt habe.

Zum Thema:

Bäuerin will Watschn-Politiker anzeigen

CSU-Politiker "watscht" Bäuerin nach Milchattacke

Laut Polizei hatte die für höhere Milchpreise demonstrierende Bauersfrau Regine Lehmeier beim Kirchweihfest im bayerischen Trautmannshofen zehn Liter Milch über den Anzug von Karl gekippt. Daraufhin habe der Abgeordnete "reflexartig" Lehmeier gegen den Kopf geschlagen. Die Watschn ist laut Lehmeier so heftig gewesen, dass sie tagelang Schmerzen gehabt habe. Der Vorfall ereignete sich am 14. September. Wegen der Beteiligung des Bundestagsabgeordneten ist nun die Abteilung Staatsschutz der Regensburger Kripo für die Ermittlungen zuständig. Karl hatte die Affäre nach der Auseinandersetzung zunächst mit einem Gespräch aus der Welt schaffen wollen. Seine Kontrahentin lehnte ein Treffen allerdings ab. Der 58 Jahre alte Politiker sieht sich nicht als Schuldigen. "Der Angegriffene und Attackierte bin ich", sagte er nach dem Vorfall. Karl sitzt seit vier Jahren im Bundestag, zuvor war er Oberbürgermeister in Neumarkt.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare