Kripo Rosenheim zerschlägt Betrügerbande

Rosenheim - Die Kripo in Rosenheim hat eine europaweit agierende Betrügerbande zerschlagen, die mit gefälschten Überweisungsformularen hohe Geldbeträge bis nach Vietnam leitete.

Nach fast neunmonatigen Ermittlungen sitzen die drei Drahtzieher im Alter von 41, 43 und 44 Jahren in Untersuchungshaft. Gegen rund ein Dutzend weiterer Bandenmitglieder wird ermittelt oder europaweit gefahndet, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Freitag in Rosenheim mitteilte.

Der Stein war Anfang 2008 ins Rollen gekommen, als Firmen und Privatleute aus dem Raum Rosenheim, Traunstein und Miesbach Anzeige wegen illegaler Abbuchung hoher Geldbeträge erstatteten. Es stellte sich heraus, dass alle Opfer per Post Überweisungsträger versandt hatten, anhand derer ihre Bankdaten erkennbar waren. Ein 43 Jahre alter in Rosenheim lebender Kurierfahrer fischte den Ermittlungen zufolge gezielt Überweisungsformulare aus der Post. Komplizen veränderten die Angaben. Wieder andere eröffneten im In- und Ausland bis nach Vietnam Konten mit gefälschten Personalien, auf die sie das Geld ihrer Opfer überwiesen.

Durch die Ermittlungen der Kripo habe der Schaden auf rund 170 000 Euro begrenzt werden können, wurde weiter mitgeteilt. Geplant gewesen sei von den laut Polizei überwiegend aus Afrika stammenden Bandenmitgliedern eine Schadenssumme von mehr als fünf Millionen Euro. Einem der Haupttäter, einem 44-jährigen Kongolesen, konnten bis zum Jahr 2003 zurückliegende Betrügereien nachgewiesen werden.

dpa


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare