Kuba-Absturz: Nürnberger Opfer identifiziert 

Nürnberg/München - Der DNA-Abgleich hat die traurige Gewissheit gebracht: Eine 36 Jahre alte Frau aus Nürnberg ist beim Absturz eines Flugzeugs in Kuba am Donnerstag vor einer Woche ums Leben gekommen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach ist auch ihr Lebensgefährte unter den Opfern. Nach Angaben des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) vom Donnerstag liegt im Falle des zweiten mutmaßlichen Absturzopfers das Identifizierungsergebnis noch nicht vor. Die Namen der beiden standen auf der Passagierliste des verunglückten Flugzeugs. In der gemeinsamen Wohnung des Paares hatte die Polizei in Nürnberg DNA- und Fingerspuren gesichert und den Behörden in Kuba zur Verfügung gestellt.

Flugzeugabsturz auf Kuba: Auch Opfer aus Bayern

Flugzeugabsturz auf Kuba: Auch Opfer aus Bayern

Die Turboprop-Flugzeug vom Typ ATR-72-212 war auf dem Weg von Santiago de Cuba in die Hauptstadt Havanna abgestürzt. Die Ursache war zunächst unklar. Der Absturz könnte mit Ausläufern des in der Karibik tobenden Wirbelsturms Tomás zu tun haben, wurde vermutet. Augenzeugen berichteten, die Maschine habe einige abrupte Schwenks gemacht und sei dann abgestürzt. Beim Aufprall ging das Flugzeug in Flammen auf. In dem Flugzeug waren 61 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder, unter ihnen 40 Kubaner und 28 Ausländer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben
das Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Eichstätt brannte am Samstag lichterloh. Die Bewohner konnten sich noch ins Freie retten.
Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3
Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 30-Jähriger auf der A3 nahe der österreichischen Grenze geliefert. Der Mann wählte am Ende selbst den Notruf.
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.