Kuba-Absturz: Nürnberger Opfer identifiziert 

Nürnberg/München - Der DNA-Abgleich hat die traurige Gewissheit gebracht: Eine 36 Jahre alte Frau aus Nürnberg ist beim Absturz eines Flugzeugs in Kuba am Donnerstag vor einer Woche ums Leben gekommen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach ist auch ihr Lebensgefährte unter den Opfern. Nach Angaben des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) vom Donnerstag liegt im Falle des zweiten mutmaßlichen Absturzopfers das Identifizierungsergebnis noch nicht vor. Die Namen der beiden standen auf der Passagierliste des verunglückten Flugzeugs. In der gemeinsamen Wohnung des Paares hatte die Polizei in Nürnberg DNA- und Fingerspuren gesichert und den Behörden in Kuba zur Verfügung gestellt.

Flugzeugabsturz auf Kuba: Auch Opfer aus Bayern

Flugzeugabsturz auf Kuba: Auch Opfer aus Bayern

Die Turboprop-Flugzeug vom Typ ATR-72-212 war auf dem Weg von Santiago de Cuba in die Hauptstadt Havanna abgestürzt. Die Ursache war zunächst unklar. Der Absturz könnte mit Ausläufern des in der Karibik tobenden Wirbelsturms Tomás zu tun haben, wurde vermutet. Augenzeugen berichteten, die Maschine habe einige abrupte Schwenks gemacht und sei dann abgestürzt. Beim Aufprall ging das Flugzeug in Flammen auf. In dem Flugzeug waren 61 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder, unter ihnen 40 Kubaner und 28 Ausländer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare