Im Allgäu

Kühe reißen auf Schlachthof-Gelände aus

Buchloe/Kempten - Alles Rennen half nichts: Auf der Flucht vor dem Schlachter sind im Allgäu zwei Kühe von der Polizei erschossen worden.

Nach Angaben der Beamten vom Mittwoch hatte am Dienstagnachmittag in Buchloe ein Tier das Weite gesucht, als es auf dem Gelände des Schlachthofes abgeladen werden sollte. Die Kuh rannte in ein Maisfeld und entzog sich dadurch den Blicken ihrer Verfolger. Erst durch den Einsatz einer Feuerwehr-Drehleiter konnte der Ausreißer gesichtet werden. Als Mitarbeiter des Schlachthofes die Kuh aus dem Maisfeld treiben wollte, nahm diese Kurs auf bewohntes Gebiet. Schließlich starb die Kuh durch eine Polizeikugel.

Auch in Kempten machte sich am Dienstag eine Kuh vor dem Schlachter aus dem Staub. Als das Tier durch mehrere Straßen lief, wurde es schließlich von einer Polizeikugel niedergestreckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnstrecke Landshut-München könnte 2018 komplett gesperrt werden
Wenn das stimmt, werden sich Pendler und Ausflügler aufregen. Zu Recht. Die Bahn könnte in den Sommerferien 2018 die Strecke Landshut-München komplett sperren. 
Bahnstrecke Landshut-München könnte 2018 komplett gesperrt werden
Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
Ein Motorradfahrer ist auf der A96 bei einem verbotenen Überholmanöver auf dem Seitenstreifen schwer verletzt worden.
Auf Seitenstreifen überholt - Biker schwer verletzt
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Gewürgt, geschlagen und getreten - und zum Schluss die Treppe hinuntergeworfen: Vor einem Jahr wurde eine 84 Jahre alte Frau im mittelfränkischen Feuchtwangen ermordet. …
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test
Mit dem ersten Massengentest im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, versuchen die Ermittler den Vergewaltiger einer jungen Frau in Rosenheim zu finden. 
Nach Vergewaltigung: 550 Rosenheimer gehen freiwillig zum DNA-Test

Kommentare