Kühe treten Wanderin - schwer verletzt

Berchtesgaden - Eine Wanderin ist bei Berchtesgaden von Kühen zu Fall gebracht und schwer verletzt worden.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ging die Frau gemeinsam mit ihrem Ehemann am Freitag Richtung Litzalm, als ihnen Kühe und Kälber den Weg versperrt. Langsam marschierte das Paar an den Tieren vorbei, als die Frau massiv von den Kühen angegangen wurde. Die Frau wurde von den Kühen zu Fall gebracht und von den aufgebrachten Tieren am Boden getreten.

Ihr Mann sowie ein hinzugeeilter Mann vertrieben die Tiere. die Frau erlitt gebrochene Rippen, eine Brustbeinfraktur sowie einen geschädigten Herzbeutel. Warum die Tiere so ausflippten, ist unklar. Vielleicht lag es am Hund, den die Frau bei sich führte.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare