+
31 Kühe wurden im Sommer vom Blitz erschlagen.

31 Kühe vom Blitz erschlagen

Blaichach - In diesem Sommer sind 31 Kühe auf den insgesamt 1400 oberbayerischen Almen und schwäbischen Alpen vom Blitz erschlagen worden.

Damit gehören sie nach Angaben von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) zu den insgesamt 181 Rindern, die dort tödlich verunglückten. Die übrigen rund 56 000 Tiere hätten den Sommer in den Bergen aber gut überstanden und seien in bester Verfassung, sagte Brunner am Montag auf der Sennalpe bei Blaichach (Landkreis Oberallgäu). Er sprach von einem ausgesprochenen „Milchsommer“ 2009. Ergiebige Niederschläge hätten dafür gesorgt, dass die Kühe in den Allgäuer Sennalpen genug zu fressen hatten und rund 100 Tonnen Käse produziert werden konnte. Der Bergsommer in den bayerischen Alpen geht in diesen Tagen zu Ende.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare