Schon wieder: Kuh flüchtet vor dem Metzger

Coburg - Im Landkreis Mühldorf hat eine Kuh besonderen Mut bewiesen: Kurz vor der Schlachtung riss sich das Tier los und flüchtete vor seinen Häschern. So ging die Verfolgungsjagd aus:  

Vorbild Yvonne: Wie die im vergangenen Sommer berühmt gewordene Kuh im Landkreis Mühldorf ist ein Rind unmittelbar vor der drohenden Schlachtung in Coburg ausgebüxt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, riss das Tier aus und flüchtete in Richtung Güterbahnhof - verfolgt von Mitarbeitern des Schlachthofs.

Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass die Kuh in das Flüsschen Itz sprang. Alle Versuche, das etwa 800 Kilo schwere Tier aus dem Wasser zu bergen, schlugen fehl. Schließlich wurde die Kuh von einem Polizisten mit einer Gewehrkugel getötet. Die Feuerwehr barg das tote Tier schließlich mit einer Seilwinde.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare