Sechs-Stunden-Suche

Kuh flieht vor dem Metzger und löst Großeinsatz aus

Einen langen Atem haben Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk (THW) bei der Jagd nach einer Kuh in Illertissen gebraucht. 

Illertissen - Das Jungrind brach aus einem Schlachthaus aus und floh in ein nahegelegenes Maisfeld, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten befürchteten am Mittwoch, das Tier könne auf die angrenzenden Bahngleise und Straße laufen. 

Polizeihubschrauber und zwei Drohnen im Einsatz

Um die Kuh in dem unübersichtlichen Feld zu finden, kamen die Feuerwehr, ein Polizeihubschrauber und zwei Drohnen des THW zum Einsatz. Zunächst blieben alle Versuche ohne Erfolg. 

Jäger statt Metzger

Erst nach sechs Stunden fanden die Einsatzkräfte die Kuh in einem Gestrüpp außerhalb des Feldes. Weil sie sich weiterhin weigerte, eingefangen und zurück in das Schlachthaus gebracht zu werden, erlegten Jäger die Kuh.

Flucht vor dem Metzger

Die ausgebüxte Kuh hielt im Herbst 2014 die Münchner Polizei in Schach, wie tz.de* berichtet. Der Freistaat stellte dem Viehhändler eine Rechnung für den Einsatz, der Fall landete vor Gericht - mit überraschendem Ende.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare