Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Tödlicher Unfall mit Taxi

26-Jähriger stirbt bei Frontalcrash nahe Kulmbach

Kulmbach - Bei einem schwereren Verkehrsunfall ist am Stadtrand von Kulmbach ein 26 Jahre alter Mann ums Leben gekommen.

Ein weiterer wurde schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Der 26-Jährige fuhr am Dienstagnachmittag nahe dem Ortsteil Katschenreuth stadteinwärts, als ihm in einer lang gezogenen Kurve das Taxi eines 50-Jährigen entgegenkam. Aus zunächst ungeklärter Ursache stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeugteile 100 Meter weit verstreut. Der 26-Jährige wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der Taxifahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth untersucht den Unfall. Die Straße war bis in den Abend voll gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion