+
Symbolbild

Kuriose Flucht vor dem Ehemann: Polizei findet Frau auf der A8

Einen kuriosen Ermittlungserfolg vermelden die Rosenheimer Fahnder. Es geht um eine Frau auf der Flucht vor ihrem Ehemann, um eine angebliche Morddrohung und einen gemeinsamen Urlaub.

Bernau am Chiemsee - In Dänemark hatte sich eine schwangere Frau (29) syrischer Abstammung mit ihren vier Kindern in ein Frauenhaus geflüchtet, nachdem ihr Ehemann (38) damit gedroht haben soll, die gesamte Familie umzubringen und die Leichen in eine Kühltruhe zu stecken, sollte sich seine Gattin tatsächlich von ihm trennen wollen. 

Als die Frau samt Kindern am Sonntag dann plötzlich verschwand, ohne eine Nachricht zu hinterlassen, schlug das dänische Frauenhaus Alarm. Der schreckliche Verdacht: Der Mann könnte seine Drohung wahr gemacht haben. Zumal auch er nicht mehr aufzufinden war. 

Die dänische Polizei schrieb die Familie zur Fahndung aus - und die deutschen Kollegen staunten nicht schlecht, als sie gegen 4 Uhr am Mittwochmorgen die ganze Familie auf der A8 bei Bernau in einem Wagen antraf. Gut gelaunt, auf dem Weg in den vierwöchigen Türkei-Urlaub, wie das Portal rosenheim24.de* berichtet...

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacken in Nürnberg: Vorweihnachtliches Märchen verwandelt sich in Angst
Ein Unbekannter greift in Nürnberg Frauen mit dem Messer an. Nach den Angriffen im Stadtteil St. Johannis ist die weihnachtliche Vorfreude stark getrübt. Der Täter ist …
Messer-Attacken in Nürnberg: Vorweihnachtliches Märchen verwandelt sich in Angst
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Zunächst hieß es, jemand sei mit einem Messer verletzt worden. Als die Polizei am Tatort ankam, fand sie einen 53-Jährigen in einer ganz anderen, misslichen Lage.
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Bei dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 48-jähriger Autofahrer in Oberbayern tödlich verunglückt.
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären
Mehr als 42 Jahre nach dem Verschwinden eines Mädchens in der nördlichen Oberpfalz will die Polizei einen mutmaßlichen Mord doch noch aufklären.
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären

Kommentare