Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt

Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt
+

Kurioser Unfall

Streifenwagen stürzt in den Inn, Beamte retten sich

Rosenheim - Ein Einsatzfahrzeug der Polizei ist in Rosenheim in den Inn gestürzt. Die beiden Polizisten darin konnten sich im letzten Moment retten, ehe der Wagen in den Fluten versank.

Der Unfall hätte durchaus schlimmer ausgehen können. Denn das Fahrzeug wurde in der starken Strömung des Hochwasser führenden Inns abgetrieben. Die beiden Beamten schafften es gerade noch rechtzeitig aus dem Wagen zu klettern.

Der Streifenwagen war im Rosenheimer Stadtteil Kastenau beim Wenden auf nassem Untergrund ins Rutschen geraten. Er rutschte anschließend in den Inn. Mit leichten Unterkühlungen kamen die unter Schock stehenden Beamten ins Krankenhaus. Mit Unterstützung eines Hubschraubers und Helfern von Feuerwehr und Wasserwacht wurde begonnen, das im Wasser versunkene Auto zu suchen.

Am heutigen Freitag geht die Suche nach dem versunkenen Polizeiauto weiter. Die Kollegen von rosenheim24 begleiten die Suche. Aufgrund des leichten Hochwassers im Inn könnte das Auto jedoch bereits sehr weit abgetrieben sein. Die Verantwortlichen organisieren derzeit die Suche. Zu klären ist, wie viele Taucher eingesetzt werden können und ob das Suchgebiet eingegrenzt werden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit
Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest ist groß. Während sich in Bayern alle beteiligten Verbände zum Krisengipfel treffen, will Bundesagrarminister Schmidt die …
Angst vor Schweinepest: Das Ende der Schonzeit
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 

Kommentare