Kurve zu eng: Lkw verwandelt Autobahn in Bier-See

Bayreuth - Der Traum vieler Männer ist auf der A 9 wahr geworden. Ein Bierlaster verlor seine Ladung. Die Folge: Die Autobahn verwandelte sich in einen Bier-See.

In ein Meer aus Bier und Scherben hat ein Lastwagenfahrer am Dienstag die Autobahn A9 verwandelt. In der engen Kurve der Auffahrt Münchberg-Nord konnte er nicht verhindern, dass ein Großteil der geladenen 1200 Bierkästen umkippte, wie die Polizei in Bayreuth berichtete.

Die Plane des 40-Tonners hielt dem extremen Druck nicht stand und riss. So fielen die Flaschen von etwa 500 Bierkästen von dem 40-Tonner und zerschellten auf der Fahrbahn. Die Autobahn Richtung Norden musste kurzzeitig gesperrt werden. Auf den 52-jährigen Fahrer aus Frankfurt/Main wartet nun ein Bußgeldverfahren wegen mangelnder Ladungssicherung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare