Kurze Freiheit für entflohenen Häftling

Bayreuth - Nur kurz konnte sich ein Häftling über seine Freiheit freuen. Nachdem der Mann aus einer Haftanstalt nahe Bayreuth ausgebrochen war, fing ihn die Polizei schon bald wieder ein.

Nur gut eine Stunde hat am Samstag die Freiheit eines entflohenen Häftlings gedauert. Nach Polizeiangaben hatte der 26-Jährige zuvor einen Beamten in der Justizvollzugsanstalt St.Georgen-Bayreuth überwältigt. Mit einer selbst gebauten Kletterhilfe aus Kleidungsstücken konnte der Mann dann die Anstaltsmauer überwinden. Bei der Flucht verletzte er sich jedoch am messerscharfen Sicherheitsdraht. Schon eine gute Stunde später nahm die Polizei ihn wieder fest, der Mann wehrte sich dabei heftig. Er sitzt wegen Eigentumsdelikten hinter Gittern und muss sich nun auch noch wegen Widerstandshandlungen und Körperverletzung verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweistellige Minusgrade! Deutscher Wetterdienst warnt vor „strengem Frost“
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Zweistellige Minusgrade! Deutscher Wetterdienst warnt vor „strengem Frost“
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Am Rande eines Skirennens im Skigebiet Sudelfeld in Oberbayern hat es am Sonntag einen Unfall gegeben. Ein Mann war aus noch unbekannter Ursache gegen einen Absperrzaun …
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser

Kommentare