S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kurzer Frühling: Bald wieder Schnee in Sicht?

München - Pünktlich zum Frühlingsanfang klettern die Temperaturen am Donnerstag in Bayern über die 10-Grad-Marke. Doch der Wetterumschwung ist nicht von Dauer, schon bald kann es sogar wieder schneien.

Hier geht's zur aktuellen Wettervorhersage

Im Süden Bayerns hat der meteorologische Frühling mit viel Sonne und milden Temperaturen begonnen. Mit 14 Grad wurden am Donnerstag zur Mittagszeit die bayernweit höchsten Temperaturen auf dem Hohen Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst in München mitteilte. Im Laufe des Tages sollte es im Süden sogar noch wärmer werden. In Nordbayern wurden dagegen bei Nebel Höchsttemperaturen um 10 Grad erwartet.

Auch für die nächsten Tage sagen die Experten ein Wechselspiel zwischen Nebel und Sonne vorher. Dabei werden vor allem im Süden milde Temperaturen bis 15 Grad erwartet. Von Sonntag an ist es nach Angaben der Meteorologen mit dem frühlingshaften Wetter vorerst vorbei. Es soll kälter werden, in der nächsten Woche kann es auch wieder schneien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare