26-Jähriger schwer verletzt

Labrador beißt Mann ins Gesicht

Reichenberg  - Eigentlich wollte er nur den Hund eines Freundes streicheln. Das wurde einem 26-Jährigen in Reichenberg zum Verhängnis. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Ein 26 Jahre alter Mann ist in Reichenberg (Landkreis Würzburg) von einem Labrador ins Gesicht gebissen und schwer verletzt worden. Der Mann habe das auf einer Autorücksitzbank sitzende Tier eines Freundes streicheln wollen und sich dazu in den Innenraum des Wagens gebeugt, teilte die Polizei am Montag mit. Daraufhin habe der Hund plötzlich zugebissen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Der Labrador sei dem Besitzer zufolge bislang unauffällig gewesen, auch die Diensthundeführer der Polizei stellten keinerlei Aggressionen fest. Gegen den Hundehalter wurde ein Verfahren wegen des Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Die Attacke trug sich bereits am Samstag zu.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle

Kommentare