+
LaBrassBanda-Frontmann Stefan Dettl entschuldigt sich auf Facebook für seinen Auftritt beim "Chiemsee Summer" in Übersee. Der Grund: Er war beim Auftritt am vergangenen Donnerstag mächtig angetrunken.

Nach verpatztem Chiemsee-Summer-Auftritt

LaBrassBanda entschuldigt sich auf Facebook

  • schließen

Übersee - LaBrassBanda-Frontmann Stefan Dettl entschuldigt sich auf Facebook für seinen Auftritt beim "Chiemsee Summer" in Übersee. Der Grund: Er war beim Auftritt am vergangenen Donnerstag mächtig angetrunken.

Auf Facebook schreibt der Musiker über den Auftritt beim "Chiemsee Summer": "Seas, möchte mich für Donnerstag entschuldigen! Ich hab leider vor dem Konzert zu viel getrunken und eine scheiß Show gemacht. Sorry an alle Mitmusiker, Techniker, Veranstalter, Crew und natürlich alle Zuschauer. Werd auch meine Konsequenzen daraus ziehen und mich mehr auf die Musik als aufs Feiern konzentrieren. Möchte gern ein lustiger und kein besoffener Frontman sein. Tschuldigung, Gruß Stefan."

Seine Fans scheinen die Entschuldigung anzunehmen. Einige zumindest. Einer schreibt auf der Facebook-Seite der Band: "Bassiert scho a amoi." Ein anderer: "Starke Geste." Aber nicht alle nehmen Dettl seine Entschuldigung ab. "Mit sowas sammelt man keine Pluspunkte. Da wurden einige Leute mit längerer Anreise und viel Hoffnungen gestraft", schreibt ein Konzertbesucher.

Chiemsee Summer: Bilder von Tag vier

Chiemsee Summer: Bilder von Tag vier

Eine Besucherin schreibt sogar: "Ihr wart aufm Chiemsee Summer 2014 leider sehr enttäuschend! Hoffe, das war ein Ausrutscher und ihr spielt beim nächsten Mal wieder ein richtiges Konzert und reiht nicht nur eure Rhythmen aneinander. Immerhin habt ihr es geschafft, in 90 Minuten kein einziges Lied komplett zu spielen! Wirklich sehr schade!"

Am 26. September erscheint übrigens das neue Album der Band. Es heißt "Kiah Royal". Vielleicht ist bis dahin alles vergessen.

Stefan Sessler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare