+
Frontmann Stefan Dettl ließ sich nichts von den Diskussion im Vorfeld anmerken.

Einen Seitenhieb gab es aber

LaBrassBanda gelassen bei umstrittenem Konzert

  • schließen

Ruhpolding - LaBrassBanda hat Ruhpoldig gerockt - und eins steht mal fest: Die Trachtenwelt ist nicht untergegangen. Hunderte von Fans strömten am Mittwochabend zum Konzert, das im Rahmen des Gautrachtenfests stattfand.

Viele kamen in Lederhosen und T-Shirt und ließen die Haferlschuhe daheim. Damit wollten sie sich mit der Band um Frontmann Stefan Dettl solidarisch zeigen.

Zur Erinnerung: Der Auftritt hatte im Vorfeld für Unruhe unter den Trachtlern gesorgt. Einige Konservative, allen voran der Ehrenvorsitzende des Bayerischen Trachtenverbands, Otto Dufter, hatten geargwöhnt, LaBrassBanda passe nicht zu einem Gautrachtenfest. Schon weil die Band barfuß auftrete, aber auch wegen ihrer Musik. Zu modern sei sie, zu wild.

Nicht nur die Veranstalter des Ruhpoldinger Trachtenvereins "D'Miesenbacher" sahen das anders. Auch junge Trachtler schüttelten die Köpfe. Der Spott ist bis jetzt groß. Die Band zeigte sich enttäuscht, ging aber von vornherein zurückhaltend mit der Kritik um. Auch beim Konzert am Mittwoch gibt's nur kleine Anspielungen.

Gleich mehrfach dankt Frontmann Dettl den Veranstaltern dafür, dass sie nicht eingeknickt sind. Einmal schnappt er sich das Mikro und skandiert laut: "Auch bei einem Trachtenfest kann man super barfuß spielen."

Marcus Mäckler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Aus Angst vor Klagen hat eine Grundschule in der Region Eltern per Rundbrief das Fotografieren und Filmen auf dem Schulgelände komplett verboten.
Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Nach einem Unfall ist ein Mann in Pettstadt vor der Polizei geflüchtet - und zwar schwimmend. Mit der Reaktion der Beamten hat er wohl nicht gerechnet.
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind
Wegen des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten Supermarkt-Geschmacks. 
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.