Bauarbeiten bis Montag

Bahnstrecke Nürnberg - Bamberg gesperrt: Pendler brauchen Geduld

Von Mitternacht bis zum kommenden Montagmorgen 4.00 Uhr ist die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten im Rahmen des ICE-Großprojekts Nürnberg-Berlin.

Nürnberg - Pendler müssen sich wegen einer Totalsperrung der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg ab Mittwoch auf längere Anfahrtswege zur Arbeit einstellen. Die Maßnahme gelte von Mitternacht bis zum kommenden Montagmorgen 4.00 Uhr, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn mit. Für Reisende würden als Ersatzverkehr bis zu sieben Busse pro Zug bereitgestellt. Grund für die Komplettsperrung sind Bauarbeiten im Rahmen des ICE-Großprojekts Nürnberg-Berlin, durch das sich die Fahrtzeit zwischen den beiden Städten von sechs auf vier Stunden verkürzen soll.

Mit massiven Verkehrsbehinderungen auf der parallel laufenden Autobahn 73 durch die Bahnstreckensperrung rechnete eine Sprecherin der Autobahndirektion Nordbayern hingegen nicht. In den Sommerferien sei das Verkehrsaufkommen gering.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare