Im Ziel brach er zusammen

Läufer stirbt nach Regensburg Marathon

Am vergangenen Wochenende fand zum 26. der Regensburg Marathon statt. Heuer hat er ein Menschenleben gefordert.

Regensburg – Der Veranstalter, der Verein LLC Marathon Regensburg teilte am Montag den Tod eines Läufers mit. Der 28-Jährige Mann sei im Ziel zusammengebrochen, woraufhin er von Rettungskräften erstversorgt und dann ins Krankenhaus gebracht wurde. Dort starb der Mann nach seinem Herz-Kreislaufproblem, berichtet die Mittelbayerische.

Außerdem wird eine Pressemitteilung des LLC zitiert, darin heißt es: „Der Veranstalter bedauert dies zutiefst.“ Seitens des Vereins sei alles Notwendige für einen guten Lauf trotz der Hitze getan worden. So seien die Abstände zwischen den Versorgungsstellen von fünf auf vier Kilometer verkürzt worden, außerdem habe man für die letzten zwei Kilometer noch eine zusätzliche Wasserstelle eingerichtet.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag eingemauert entdeckt worden. Tatverdächtig sind der Sohn und dessen Ehefrau. …
Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Nachdem Landshuter Eishockeyfans auf Deggendorfer einprügelten, spricht auch der EV Landshut von Sanktionen. In Deggendorft hofft man weiterhin auf ein gutes Verhältnis.
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion