Photovoltaikanlage schuld?

Lagerhalle ausgebrannt - hoher Schaden

Mindelstetten - In der Nacht auf Montag hat es ein einer Lagerhalle in Mindelstetten gebrannt. Es entstand einer hoher Schaden, die Polizei hat bereits eine Vermutung für die Ursache.

Beim Brand einer Lagerhalle in Oberbayern ist ein Schaden von rund 500.000 Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer in der Gemeinde Mindelstetten (Landkreis Eichstätt) niemand, wie die Polizei mitteilte. In der Scheune wurden Maschinen und Stroh gelagert. Die genaue Brandursache war zunächst unklar, nach Polizeiangaben könnte eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes das Feuer in der Nacht zu Montag ausgelöst haben. Die Feuerwehr habe die Flammen bis zum Morgen löschen können, die Hallendecke sei jedoch einsturzgefährdet. In einem benachbarten Stall untergebrachte Enten kamen demnach unbeschadet davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Teaser)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare