+
Symbolfoto

Brandursache unklar

Lagerhalle abgebrannt: 500.000 Euro Schaden

Hof/Bamberg - Eine Lagerhalle im oberfränkischen Hof ist in der Nacht zum Dienstag in Brand geraten. Erst am Vormittag konnte das Feuer gelöscht werden.

Wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberfranken sagte, war die Ursache für das Feuer zunächst völlig unklar. Die Ermittler hätten aus Sicherheitsgründen den Brandort noch nicht betreten können.

Einer ersten Schätzung zufolge beträgt der Schaden zwischen 500 000 Euro und einer Million Euro. In der Halle lagerten rund 1000 Bausätze für Holzgartenhäuser. Wegen der derzeitigen Trockenheit habe das Löschwasser aus einem Abfluss des nahen Untreusees gepumpt werden müssen, erläuterte die Sprecherin. Dies habe einen größeren Aufwand für die Feuerwehr bedeutet. Insgesamt waren 150 Helfer im Einsatz. Die Bundesstraße 15 zwischen Hof und Marktredwitz musste wegen der Löscharbeiten in der Nacht komplett gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare