+
Opfer von Gewalt wurde ein 15-jähriges Mädchen in der Oberpfalz. Der Täter ist auf der Flucht (Symbolbild).

Polizei präsentiert Ermittlungsstand

Mann sticht auf 15-Jährige ein: Neue Details bekannt - unvermittelte Attacke gibt weiter Rätsel auf

Nach Messerstichen auf eine 15-Jährige in der Oberpfalz ist der Verdächtige in Untersuchungshaft. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 24-Jährige bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Update 2. Mai, 12.34 Uhr: Nach derzeitigem Ermittlungsstand kannten sich der mutmaßliche Täter und die Jugendliche vorher nicht.

Die Jugendliche hatte am Dienstagmittag in Frahelsbruck bei Lam (Landkreis Cham) bei Anwohnern geklingelt und um Hilfe gebeten: Sie sei von einem blonden Mann auf der Straße angegriffen worden. Der Täter sei dann mit einem älteren blauen Kleinwagen geflüchtet. Der Rettungsdienst stellte Stichverletzungen bei der 15-Jährigen fest, sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Polizeiangaben zufolge war sie auch am Donnerstag noch im Krankenhaus.

Die Polizei leitete eine Großfahndung unter anderem mit einer Hundestaffel und einem Hubschrauber ein und entdeckte nach etwa drei Stunden das Auto des mutmaßlichen Täters. Kurz darauf wurde der 24 Jahre alte Deutsche mit Wohnsitz im Landkreis Cham festgenommen. Weitere Angaben, auch zum Motiv, wollte die Polizei mit Hinweis auf die Ermittlungen zunächst nicht machen.

Mann sticht auf 15-Jährige ein - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Lam - Die Jugendliche hatte am Dienstagmittag in Frahelsbruck bei Lam (Landkreis Cham) bei Anwohnern geklingelt und um Hilfe gebeten: Sie sei von einem blonden Mann auf der Straße angegriffen worden - möglicherweise mit einem Messer. Der Täter sei dann mit einem älteren blauen Kleinwagen geflüchtet.

15-Jährige glücklicherweise nicht in Lebensgefahr

Der Rettungsdienst stellte Stichverletzungen bei der 15-Jährigen fest, wie die Polizei mitteilte. Die Jugendliche kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus; sie befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei leitete zugleich eine Großfahndung unter anderem mit einer Hundestaffel und einem Hubschrauber ein und entdeckte nach etwa drei Stunden das Auto des mutmaßlichen Täters. Kurz darauf wurde der 24 Jahre alte Deutsche mit Wohnsitz im Landkreis Cham festgenommen. Weitere Angaben, auch zum Motiv, wollte die Polizei mit Hinweis auf die Ermittlungen zunächst nicht machen.

dpa/lby

Lesen Sie auch: Bei Dunkelheit über entwurzelten Baum gestürzt? Radfahrer stirbt bei tragischem Unfall

In Nürnberg kam es ebenfalls zu einer folgenschweren Messer-Attacke. Ein junger Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Meistgelesene Artikel

Flugzeug in schwer zugänglichem Gebiet abgestürzt: Leiche gefunden - gefährlicher Einsatz für Retter
Im Berchtesgadener Land ist am Donnerstag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Nun wurden das Wrack und eine tote Person gefunden.
Flugzeug in schwer zugänglichem Gebiet abgestürzt: Leiche gefunden - gefährlicher Einsatz für Retter
Flugunglück bei Würzburg: Riesige Rauchsäule über Flugplatz und Stadt
Bei Würzburg hat sich am Freitagvormittag ein Flugunglück ereignet. Offenbar ist ein Kleinflugzeug von der Startbahn abgekommen und in Flammen aufgegangen.
Flugunglück bei Würzburg: Riesige Rauchsäule über Flugplatz und Stadt
Der Sommer ist zurück! So werden ihre Sommerferien unvergesslich
Ihr Programm für die Sommerferien in Bayern: Auf den Spuren der Eiszeit, geführte Touren in der Zugspitzregion, hoch über den Bäumen im Waldwipfelweg.  
Der Sommer ist zurück! So werden ihre Sommerferien unvergesslich
Tödlicher Unfall auf A3: BMW schlägt in Solarfeld ein - Beifahrer wacht neben Wrack auf
Ein schlimmer Unfall ereignete sich auf der A3 südlich von Regensburg: Ein BMW-Fahrer kam von der Straße ab und schlug in ein Solarfeld ein.
Tödlicher Unfall auf A3: BMW schlägt in Solarfeld ein - Beifahrer wacht neben Wrack auf

Kommentare