+
Opfer von Gewalt wurde ein 15-jähriges Mädchen in der Oberpfalz. Der Täter ist auf der Flucht (Symbolbild).

Polizei präsentiert Ermittlungsstand

Mann sticht auf 15-Jährige ein: Neue Details bekannt - unvermittelte Attacke gibt weiter Rätsel auf

Nach Messerstichen auf eine 15-Jährige in der Oberpfalz ist der Verdächtige in Untersuchungshaft. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 24-Jährige bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Update 2. Mai, 12.34 Uhr: Nach derzeitigem Ermittlungsstand kannten sich der mutmaßliche Täter und die Jugendliche vorher nicht.

Die Jugendliche hatte am Dienstagmittag in Frahelsbruck bei Lam (Landkreis Cham) bei Anwohnern geklingelt und um Hilfe gebeten: Sie sei von einem blonden Mann auf der Straße angegriffen worden. Der Täter sei dann mit einem älteren blauen Kleinwagen geflüchtet. Der Rettungsdienst stellte Stichverletzungen bei der 15-Jährigen fest, sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Polizeiangaben zufolge war sie auch am Donnerstag noch im Krankenhaus.

Die Polizei leitete eine Großfahndung unter anderem mit einer Hundestaffel und einem Hubschrauber ein und entdeckte nach etwa drei Stunden das Auto des mutmaßlichen Täters. Kurz darauf wurde der 24 Jahre alte Deutsche mit Wohnsitz im Landkreis Cham festgenommen. Weitere Angaben, auch zum Motiv, wollte die Polizei mit Hinweis auf die Ermittlungen zunächst nicht machen.

Mann sticht auf 15-Jährige ein - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Lam - Die Jugendliche hatte am Dienstagmittag in Frahelsbruck bei Lam (Landkreis Cham) bei Anwohnern geklingelt und um Hilfe gebeten: Sie sei von einem blonden Mann auf der Straße angegriffen worden - möglicherweise mit einem Messer. Der Täter sei dann mit einem älteren blauen Kleinwagen geflüchtet.

15-Jährige glücklicherweise nicht in Lebensgefahr

Der Rettungsdienst stellte Stichverletzungen bei der 15-Jährigen fest, wie die Polizei mitteilte. Die Jugendliche kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus; sie befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei leitete zugleich eine Großfahndung unter anderem mit einer Hundestaffel und einem Hubschrauber ein und entdeckte nach etwa drei Stunden das Auto des mutmaßlichen Täters. Kurz darauf wurde der 24 Jahre alte Deutsche mit Wohnsitz im Landkreis Cham festgenommen. Weitere Angaben, auch zum Motiv, wollte die Polizei mit Hinweis auf die Ermittlungen zunächst nicht machen.

dpa/lby

Lesen Sie auch: Bei Dunkelheit über entwurzelten Baum gestürzt? Radfahrer stirbt bei tragischem Unfall

In Nürnberg kam es ebenfalls zu einer folgenschweren Messer-Attacke. Ein junger Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Unfall in Oberbayern: Biker auf Fahrbahn geschleudert, Auto prallt gegen Baum
Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind bei einem schweren Verkehrsunfall ein Motorradfahrer und eine Autofahrerin gestorben.
Schlimmer Unfall in Oberbayern: Biker auf Fahrbahn geschleudert, Auto prallt gegen Baum
Tragödie nach Dorffest: 32-Jähriger überfährt Mann und hält nicht an – 20-Jähriger stirbt
Ein 20-Jähriger war auf dem Heimweg von einem Dorffest - doch als er eine Straße überqueren wollte, erfasste ihn ein Auto. Der Fahrer fuhr einfach weiter.
Tragödie nach Dorffest: 32-Jähriger überfährt Mann und hält nicht an – 20-Jähriger stirbt
Drei Unfälle auf der A8: Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Auf der A8 kam es am Sonntagnachmittag (16.06.) zu drei Unfällen. Grund war vor allem plötzlich einsetzender Starkregen.
Drei Unfälle auf der A8: Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Stundenlange Suche nach Vermisstem am Badesee - der war gar nicht verschwunden
Stundenlang wurde am Lautersee bei Augsburg nach einem vermeintlich Vermissten gesucht. Später stellte sich heraus, dass der Mann gar nicht verschwunden war.
Stundenlange Suche nach Vermisstem am Badesee - der war gar nicht verschwunden

Kommentare