In der Nacht

Land unter in Privatschule in Schwandorf - 750.000 Euro Schaden

Schwandorf - Bei einem Wasserrohrbruch in einer Privatschule in Schwandorf ist in der Nacht zum Mittwoch ein Schaden in Höhe von rund 750 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben war eine Steigleitung im Dachgeschoss des Gebäudes geplatzt. „Das Schulhaus wurde vom Dach her geflutet“, sagte ein Sprecher. Ein Anwohner hatte in der Nacht die Wasserflecken an der Fassade des Schulgebäudes bemerkt und die Polizei alarmiert. Der Unterricht könne regulär stattfinden, sagte der Polizeisprecher weiter und berief sich dabei auf den Schulleiter. Die im betroffenen Gebäudeteil untergebrachten Klassen könnten in andere Bereiche der Schule ausweichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare