+
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erhält den Herbert-Haag-Preis.

Verleihung in Bern

Landesbischof Bedford-Strohm erhält Preis für Dialog und Freiheit

München - Der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erhält den Herbert-Haag-Preis für Freiheit in der Kirche.

Der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erhält den Herbert-Haag-Preis für Freiheit in der Kirche. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung werde am Sonntag in Bern verliehen, teilte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern am Dienstag mit.

Bedford-Strohm habe als führender kirchlicher Amtsträger vorgelebt, dass Freiheit in der Kirche und aktiver interreligiöser Dialog eng zusammengehörten, begründete der Stiftungsrat seine Entscheidung. „In seiner Person verkörpert er das christliche Motto: Nehmt einander an! Er setzt sich konsequent für Verständigung der Konfessionen und Religionen ein und wendet sich entschieden gegen religiöse und ideologische Intoleranz.“ Die Perspektiven für einen menschenrechtsverbundenen Islam und eine öffentliche Theologie des Islam in Deutschland lägen Bedford-Strohm besonders am Herzen.

Herbert Haag, Professor der Theologie an der Uni Tübingen, hatte die Herbert-Haag-Stiftung für Freiheit in der Kirche 1985 gegründet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare