+
Landesbischof Johannes Friedrich geht mit der eigenen Kirche hart ins Gericht.

Landesbischof kritisiert eigene Kirche

Nürnberg - Der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich ist hart mit einigen Sozialeinrichtungen seiner Kirche ins Gericht gegangen.

“Mit zunehmendem Unbehagen“ beobachte er, dass sich einige diakonische Einrichtungen nur “sehr lose mit der Kirche verbunden fühlen“ und sich eher als “professionelle Dienstleistungsunternehmen“ verstehen.

“Wenn die Bindung zwischen Kirche und Diakonie immer loser wird - bis hin zur Auflösung -, dann haben wir einen wesentlichen Anteil unseres kirchlichen Auftrags verfehlt“, sagte Friedrich nach Angaben seines Sprechers am Donnerstag in der Kirche St. Sebald in Nürnberg. Dort wurde der neue Präsident des Diakonischen Werks Bayern, Michael Bammessel, in sein Amt eingeführt.

Bammessel sei eine Verbindung zwischen Kirche und Diakonie wichtig, lobte Friedrich. Zugleich beklagte er, dass auch einige Kirchengemeinden und Dekanate ihre diakonischen Einrichtungen auslagerten und nur wenig Verbindung zu ihren Diakonievereinen pflegten. Diakonische Einrichtungen dürften sich nicht von der Kirche abkoppeln.

dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare