Schmuggler verurteilt

Hohe Haftstrafen für Drogendealer verhängt

München - Drogendealer verurteilt: Drei Angeklagte landen für mehrere Jahre im Knast.  Sie haben große Mengen Marihuana und Haschisch eingeschmuggelt und damit gehandelt.

Deals mit Haschisch und Marihuana im Verkaufswert von gut 2,8 Millionen Euro gehen auf das Konto einer Gruppe, die bis zum Frühjahr 2013 die Drogen aus Holland in Süddeutschland verkauft hatte.  Drei Mitglieder sind am Freitag vom Münchner Landgericht nach mehrmonatigem Prozess zu hohen Strafen verurteilt worden.

Der 48-jährige Hauptangeklagte bekam für bandenmäßigen Rauschgifthandel in 29 Fällen zehn Jahre, ein zwei Jahre jüngerer Komplize wegen 27 Fällen acht Jahre und acht Monate Haft. Ein 38-Jähriger muss wegen Beihilfe fünf Jahre ins Gefängnis.

Drogen wurden aus Amsterdam eingeschmuggelt

Die Drogen wurden der Beweisaufnahme zufolge in Umzugskartons auf Transportern aus Amsterdam gebracht. Ein Kurier wurde schon früher zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt.

Die Gruppe stand seit 2010 unter Beobachtung des Bundeskriminalamtes, nachdem ein Überweisungsbeleg über einen sechsstelligen Betrag an den Hauptangeklagten in einem anderen Rauschgiftverfahren aufgetaucht war.

Bei Festnahme 2013: Fahnder stellen 92 Kilogramm Drogen sicher

Im März 2013 schlugen die Drogenfahnder bei der Übergabe einer Haschisch-Lieferung zu. Die Angeklagten wurden festgenommen und rund 92 Kilogramm Drogen sichergestellt. Bei ihren Deals hatten etwa 650 Kilogramm Haschisch und Marihuana den Besitzer gewechselt.

Die beiden älteren Angeklagten sind selber seit langem drogensüchtig. Das Gericht ordnete ihre Unterbringung in einer Entziehungsanstalt nach 15 beziehungsweise 7 Monaten Strafverbüßung an. „Es ist Ihre Sache, was Sie aus der Therapie machen“, mahnte der Vorsitzende.

lby

Rubriklistenbild: ©  dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare