Landkreis Kelheim

Babyleiche in der Donau gefunden

Saal - Schockierender Fund eines Spaziergängers im niederbayerischen Saal: Er entdeckte in der Donau die Leiche eines kleinen Jungens. Bisher gibt der grausige Fall Rätsel auf.

Ein Spaziergänger hat die Leiche eines Babys in der Donau entdeckt. Der tote Junge lag in einem Einkaufskorb in der Nähe eines Sportboothafens im niederbayerischen Saal (Landkreis Kelheim). Wie und wann das Kleinkind ums Leben gekommen ist, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Eine Obduktion soll darüber Aufschluss geben. Der 48-Jährige, der den Einkaufskorb aus dem Wasser gezogen und die Leiche entdeckt hatte, werde psychologisch betreut. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Regensburg und der Kriminalpolizei Landshut liefen auf Hochtouren. Details wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht
Sie sollen für den Tod von mindestens 13 Flüchtlingen mitverantwortlich sein: Zwei Mitglieder einer syrischen Schleuserbande und ein Helfer müssen sich ab Dienstag vor …
Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht
Dicke Luft durch Diesel: Seehofer fordert Autogipfel
Zur Lösung der Luftprobleme durch Dieselfahrzeuge in Großstädten wie München ist nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer ein Gipfel von Bund, betroffenen Ländern und …
Dicke Luft durch Diesel: Seehofer fordert Autogipfel
ADAC erwartet lange Ferienstaus München
Die Sommerferien beginnen! Zumindest in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das kann aber zu laaangen Staus führen - in Bayern.
ADAC erwartet lange Ferienstaus München
11 Grad und Regen: Jetzt kommt der Temperatursturz in Bayern
Am Montag bleibt es weiterhin sommerlich, es ziehen jedoch teilweise Wolken auf. Der Deutsche Wetterdienst warnt für den gesamten Süden Bayerns vor erhöhter …
11 Grad und Regen: Jetzt kommt der Temperatursturz in Bayern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion