Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr

Völlige Verwüstung

Wildschwein wütet in Wohnhaus: Polizei muss eingreifen

In seinem Haus in Unterfranken entdeckte ein Bewohner ein Wildschwein. Jäger, Feuerwehr und Polizei mussten anrücken, um das Tier zu vertreiben.

Karlstadt: Ein Wildschwein hat in einem Haus in Unterfranken gewütet. Beim nach Hause kommen erspähte es der Bewohner durch eine Scheibe im Flur, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Jäger, Feuerwehr und Polizei mussten sich etwas einfallen lassen: „Im Ort ruht die Jagd. Schießen wäre zu gefährlich“, erklärte ein Beamter. Eine Absperrung von der Haustür in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) zu einem dahinterliegenden Feld wurde errichtet, Jäger sollten das Tier heraustreiben. 

Wildschwein hinterlässt Chaos

Als die Tür geöffnet wurde, rannte das Tier im Schweinsgalopp in die Freiheit. Es hinterließ am Donnerstag einen verwüsteten Flur: zerbrochene Blumentöpfe, ein zerlegtes Schuhregal und dreckbeschmierte Wände.

Lesen Sie auch: 

Dank neuer Blitzertechnik: Irrer Motorradraser ertappt und angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Fredrik von Erichsen (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Ein Orkantief sorgt weiter für stürmisches Wetter in Bayern und München. Zum Wochenanfang kommt dann richtig viel Schnee.
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
Eine Kuh hat einen Landwirt aus Bayern krankenhausreif getreten. Erst rannte das Rindvieh den 64-Jährigen um, dann trat es zu. Dabei wollte der Bauer bloß helfen.
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Ein tödlicher Unfall hat sich Freitagabend in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ereignet, als ein Auto frontal in einen Lkw krachte. Beide Fahrzeuge …
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr
Die Tarifverhandlungen sind gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München ist stark betroffen. 
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt kein Zug mehr

Kommentare