Brand Dampfalm, Traunstein
1 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
2 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
3 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
4 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
5 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
6 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
7 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Brand Dampfalm, Traunstein
8 von 18
Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Im Gebäude befanden sich keine Personen

"​Dampfalm" in Vollbrand - hoher Sachschaden

Bergen - Ein schwerer Brand im Landkreis Traunstein hat für einen hohen Sachschaden gesorgt. Ein Gebäude im Bereich der "Dampfalm" brannte komplett ab, Personen wurden nicht verletzt.

Im Gemeindebereich Bergen, Landkreis Traunstein kam es im Bereich der „Dampfalm“ zu einem schweren Brand. Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr alamiert und rückte sofort aus. Es handelte sich dabei um ein Gebäude in etwa der Größe eines Einfamilienhauses, das privat genutzt wurde. Als die Retter ankamen, stand das einige hundert Meter von der Talstation der Bergener Hochfellnbahn im Wald stehende Haus in Flammen.

Das Wasser für die Löscharbeiten musste mit Tankwagen der umliegenden Feuerwehren zu der Einsatzstelle gefahren werden. Personen befanden sich nach ersten Erkenntnissen nicht im Gebäude. Es soll auch keine Verletzten gegeben haben. Das Gebäude ist komplett abgebrannt und es wird von einem hohen Sachschaden ausgegangen. Zur Ermittlung der Brandursache haben die Brandermittler der Kriminalpolizei Traunstein die Ermittlungen übernommen. Zur Unterstützung der Feuerwehren war auch die das BRK und die Bergwacht im Einsatz. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

pm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tiefstehende Sonne als Unfallursache? Radler wird von Auto erfasst und stirbt
Ihm wurde offenbar die Vorfahrt genommen: Ein Fahrradfahrer (64) ist am Donnerstagabend nach der Kollision mit einem Pkw gestorben.
Tiefstehende Sonne als Unfallursache? Radler wird von Auto erfasst und stirbt
BMW-Cabrio völlig zerstört: Liebhaber-Fahrzeug überschlägt sich auf Autobahn
Rettungseinsatz auf der A73: Ein BMW-Cabrio überschlug sich am Donnerstagabend. Das Fahrzeug ist ein Totalschaden, die beiden Frauen im Wagen befinden sich jetzt auf der …
BMW-Cabrio völlig zerstört: Liebhaber-Fahrzeug überschlägt sich auf Autobahn
300.000 Euro Schaden bei Brand bei der Feuerwehr
Ein sonderbares Feuer hat in einer Feuerwache im Landkreis Rosenheim einen gigantischen Schaden angerichtet. Die Kripo ermittelt. Die Bilder.
300.000 Euro Schaden bei Brand bei der Feuerwehr
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
Mit einem Schock endete am Sonntag für mehrere Erwachsene und einige Kinder der Besuch einer Sommerrodelbahn in Pottenstein im Landkreis Bayreuth. Wegen eines starken …
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.