Hauptplatz der Stadt Landsberg mit Marienbrunnen und historischem Rathaus
+
Hauptplatz der Stadt Landsberg mit Marienbrunnen und historischem Rathaus

Ein Logenplatz an der Sonne

Landsberg am Lech

Landsberg am Lech erlebte im Laufe der Jahrhunderte eine sehr bewegte Geschichte. Heute ist die Stadt ein wichtiges Mittelzentrum für die Wirtschaft der Region.

  • Landsberg am Lech besitzt einen lebendigen und vielseitigen historischen Altstadtkern.
  • Die Stadt am Lech wurde durch die bayerische Salzstraße, die von Bad Reichenhall zum Bodensee führte, berühmt.
  • Aufgrund der zentralen Lage in der Metropolregion München ist Landsberg am Lech ein geschätzter Wirtschaftsstandort und eine beliebte Zuzugsregion.

Landsberg am Lech – Nach den Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes gehört die bayerische Stadt zu den sonnenreichsten in ganz Deutschland. Landsberg am Lech teilt sich diesen Titel mit anderen südlichen Metropolen wie Freiburg im Breisgau, München oder Kaufbeuren im Ostallgäu.

Landsberg am Lech – die Lage der Stadt

Landsberg am Lech liegt im gleichnamigen Landkreis im Regierungsbezirk Oberbayern des bayerischen Voralpenlandes. Die Stadt befindet sich mittig auf dem Lechrain, einer Grenzregion zwischen Altbayern und Schwaben.

Landsberg am Lech hat eine direkte Anbindung zur Bundesautobahn A96 Lindau–München sowie zur Bundesstraße B17 Füssen–Augsburg. Aufgrund dieser vorteilhaften Lage erreichen Besucher, Zulieferer und Einwohner die Landeshauptstadt München nach rund einer Stunde Fahrzeit mit dem Auto. Nach Augsburg sind es von Landsberg am Lech lediglich 30 Minuten.

Weitere Orte und Ziele im näheren Umkreis der Stadt sind beispielsweise:

  • der Freizeitpark Allgäuer Skylinepark
  • die Kneippstadt Bad Wörishofen
  • der Regionalflughafen Memminger Airport
  • das Wintersportparadies Garmisch Partenkirchen
  • die Zugspitze
  • das bayerische 5-Seen-Land

Stadt Landsberg am Lech – Wissenswertes zur Geschichte

Die Gegend um Landsberg am Lech ist seit der Steinzeit besiedelt. Auch die Römer hinterließen hier ihre Spuren. Seitdem gab es in der Geschichte der Stadt einige erwähnenswerte Höhepunkte:

  • Im 13. Jahrhundert erhielt die Festung Castrum Landespurch an der Salzstraße die Stadtrechte.
  • 1315 brannte die Stadt durch Friedrich den Schönen komplett nieder und wurde durch Ludwig den Bayern wieder neu aufgebaut.
  • Im Dreißigjährigen Krieg verlor die Stadt bei dem Massaker von 1633 durch schwedische Truppen fast alle Einwohner.
  • Während der Franzosenkriege von 1792 bis 1815 wurde Landsberg ausgeplündert und verarmte.
  • Im 19. und 20. Jahrhundert wurde Landsberg am Lech Garnisonsstadt.
  • 1942 verbüßte Adolf Hitler in der Festung von Landsberg seine Haftzeit und verfasste währenddessen das Buch „Mein Kampf“.
  • 1944 entstand um Kaufering und Landsberg der größte Konzentrationslagerkomplex innerhalb des Deutschen Reiches mit elf einzelnen Lagern, deren Verwaltung Landsberg am Lech oblag.
  • Von 1948 bis 1972 war Landsberg am Lech eine kreisfreie Stadt.
  • Seit 1972 ist Landsberg eine Große Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis Landsberg am Lech.

Landsberg am Lech – die Einwohner der Stadt

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Landsberg am Lech einen erheblichen Bevölkerungszuwachs durch Vertriebene aus dem ehemaligen Sudetenland und aus Schlesien. Ludwig Thoma, der erste Bürgermeister der Stadt nach dem Kriegsgeschehen, versorgte Flüchtlinge sowie Überlebenden aus dem KZ-Komplex rasch mit Wohnraum, Arbeit und Lebensmitteln. Für sein Engagement und die unbürokratische Hilfe erhielt er 1956 das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

Seit der Nachkriegszeit stiegen die Einwohnerzahlen von Stadt und Landkreis stetig weiter. In Landsberg am Lech wohnen rund 29.400 Einwohner (Stand 2020). Der gesamte Landkreis bringt es auf circa 120.000 Bürgerinnen und Bürger. Im Kreisgebiet leben demnach etwa 148 Menschen pro Quadratkilometer. Sie stammen aus 62 unterschiedlichen Herkunftsländern.

Die Stadt ist aufgrund ihrer Lage und der vielseitigen kulturellen Angebote und Freizeitmöglichkeiten ein attraktiver Lebensraum für Einheimische und Zugezogene. Laut einem deutschlandweiten Vergleich von „focus money“ schaffte es Landsberg am Lech in Sachen Lebensqualität auf Platz 10 von über 400 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland.

Landsberg am Lech – Infos zu Gliederung und Aufbau Stadt

Landsberg am Lech ist die einzige Stadt im Landkreis. Neben ihr gibt es in diesem Verwaltungsbezirk:

  • die beiden Märkte Kaufering und Dießen am Ammersee
  • 28 Gemeinden
  • 7 Verwaltungsgemeinschaften
  • das gemeindefreie Gebiet Ammersee

Die Stadt Landsberg am Lech setzt sich neben der gut erhaltenen historischen Altstadt aus folgenden Stadtvierteln zusammen:

  • Bayervorstadt
  • Katharinenvorstadt
  • Neuerpfting
  • Weststadt
  • Schwaighofsiedlung

Das Gemeindegebiet Landsberg am Lech umfasst neben der eigentlichen Stadt die vier Gemarkungen:

  • Ellighofen
  • Erpfting
  • Pitzling
  • Reisch

Landsberg am Lech – Politik der Stadt

Die politische Vertretung der Bürgerinnen und Bürger von Landsberg am Lech obliegt der Stadtverwaltung mit dem Bürgermeister und dem Stadtrat.

Die aktuelle Bürgermeisterin ist Doris Baumgartl von der UBV (Unabhängige Bürger für Landsberg). Das Besondere daran ist, dass es sich bei der UBV um einen Verein und nicht um eine politische Partei handelt. Den UBV gibt es bereits seit 1977. Damals taten sich unabhängige Bürgerinnen und Bürger zusammen, um gemeinsam die Politik der Stadt mitzugestalten.

Neben der UBV nimmt die CSU in der Stadt großen Einfluss auf die Politik. Die politische Partei schaffte es seit 1958 bereits dreimal, die Bürgermeisterwahl zu gewinnen.

Seit der Nachkriegszeit bekleideten das Amt des Bürgermeisters:

  • Ludwig Thoma von 1948 bis 1958
  • Rudolf Engshuber (CSU) von 1958 bis 1970
  • Hanns Hamberger (CSU) von 1970 bis 1988
  • Franz Xaver Rößle (UBV) 1988 bis 2000
  • Ingo Lehmann (SPD) von 2000 bis 2012
  • Mathias Neuner (CSU) 2012 bis 2020
  • Doris Baumgartl (UBV) seit Mai 2020

Landsberg am Lech – Daten und Fakten zur Wirtschaft

Landsberg am Lech ist aufgrund seiner guten Verkehrsanbindungen ein optimaler Standort für die Wirtschaft. Die Kreisstadt gehört zur Metropolregion München und ist damit Teil eines der erfolgreichsten Wirtschaftsräume Europas. Rund um die Stadt haben sich seit der Nachkriegszeit vor allem kleine und mittelständische Betriebe angesiedelt. Dazu kommen einige bedeutende weltweit tätige Konzerne.

Durch das umfangreiche Angebot an touristischen Zielen ist Landsberg zudem ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Das sorgt für den entsprechenden Aufschwung in der Gastronomie sowie dem Hotelgewerbe.

Darüber hinaus profitieren die Bürgerinnen und Bürger der Stadt von einem umfangreichen Dienstleistungssektor, dem vielseitigen Wohnungsbauprojekt der Stadt sowie gut durchdachten Serviceangeboten und einem abwechslungsreichen Angebot an Geschäften.

Stadt Landsberg am Lech – Industrie und Handwerk

Im Landkreis Landsberg am Lech ist der Autoteilezulieferer Hirschvogel Automotive Group mit circa 2.000 Beschäftigten einer der Hauptarbeitgeber der Region. Auch beherbergt Landsberg am Lech in den Industriegebieten einige große Unternehmen. Dazu gehören vor allem diese:

  • Rational AG mit etwa 900 Beschäftigten
  • LSV Lech-Stahl Veredelung GmbH & Co.KG mit rund 300 Beschäftigten
  • Veit GmbH mit gut 200 Beschäftigten

Ein weiteres solides Standbein der kreisfreien Stadt sind die Handwerksbetriebe und der Mittelstand. Von klassischen Sparten wie Lebensmittelproduzenten, Holz- und Metallverarbeitung bis hin zu Design- und Planungsbüros, Verpackungsmittelherstellern oder Maschinenbau bilden diese Bereiche der Industrie ein dichtes Netz an kleinen und mittelgroßen Gewerbebetrieben.

Landsberg am Lech – die Sehenswürdigkeiten der Stadt

Landsberg am Lech ist ein populäres Reiseziel. Das liegt unter anderem an der gut erhaltenen historischen Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Flair. Die Altstadt am östlichen Lechufer bietet Besuchern zahlreiche interessante geschichtsträchtige Bauten wie:

  • das historische Rathaus
  • den Färberhof
  • das Hexenviertel
  • die Stadtmauer
  • die zahlreichen Türme und Tore der Stadt

Zu den Sehenswürdigkeiten von Landsberg gehören weiterhin die drei Museen:

  • Herkomermuseum über den Künstler und Filmemacher Hubert von Herkomer
  • Landsberger Schuhmuseum
  • Neues Stadtmuseum

Ein weiteres Aushängeschild der oberbayerischen Stadt ist der Lech. Von der Brücke aus haben Besucher einen herrlichen Blick auf das Lechwehr aus dem 14. Jahrhundert.

Die Pössinger Au ist das Naherholungsgebiet von Landsberg am Lech. In diesem Park inmitten der Flussauen finden Gäste:

  • Restaurants
  • einen Wasserspielplatz
  • ein Windschweingehege
  • Spazierwege mit Ruhebänken
  • einen Barfuß-Weg

Des Weiteren können Besucher Landsberg und seine Umgebung auf den zahlreichen Rad- und Wanderwegen erkunden.

Kommentare