Polizei rätselt über Hintergründe

Angebranntes Kreuz vor Flüchtlingsunterkunft hatte hohen Wert

Landsberg - Ein Unbekannter hat in Landsberg ein Holzkreuz samt Jesusfigur an den Zaun eines Sportgeländes gelehnt und angezündet. In der Lechturnhalle nebenan leben Flüchtlinge. Nun kam raus: Das Kreuz ist offenbar wertvoll.

Update: Wie die Polizei am Samstag mitteilte, könnte es sich bei dem angebrannten Kreuz um ein „Luidl-Kreuz“ handeln und hätte damit einen bedeutenden materiellen Wert. Das Kreuz wurde vermutlich als Feldkreuz im Landkreis Landsberg aufgestellt. Nach wie vor sucht die Polizei Zeugen.

Polizei rätselt über angebranntes Feldkreuz

Ist es ein rassistischer Symbolakt nach dem Vorbild des Ku-Klux-Klans? Der Polizei in Landsberg gibt der Brand eines Feldkreuzes vor einer Flüchtlingsunterkunft in Landsberg am Lech Rätsel auf.

Ein bislang unbekannter Täter hat dort in der Nacht zum Samstag ein 110 mal 76 Zentimeter großes Holzkreuz samt Jesusfigur an den Zaun eines Sportgeländes gelehnt und angezündet. In der Turnhalle an dem Gelände sind Flüchtlinge untergebracht.

Kein Hinweis oder Bekennerschreiben

„Es wurde kein Bekennerschreiben oder sonstiger Hinweis gefunden“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Auch die  Herkunft des Kreuzes ist noch völlig unklar. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatten die Flammen schnell gelöscht.

dpa

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
München - Kalt, kälter, Januar: Die Minustemperaturen haben Bayern weiterhin fest im Griff. So wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in der Nacht auf Sonntag …
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Franziskanerin Doris (67) ist die letzte brauende Nonne
München - Der Braukessel dampft. Dahinter steht eine Frau und beobachtet, ob der Sud auch wirklich braut. Nur wenn alles richtig läuft, ist sie zufrieden.
Franziskanerin Doris (67) ist die letzte brauende Nonne
Tod in Seniorenresidenz: Was wir wissen und was nicht
Untermerzbach - Es war ein Schock: Polizisten nehmen zwei leitende Kräfte eines Altenheims in Unterfranken fest. Der Vorwurf: Sie sollen bewusst zugelassen haben, dass …
Tod in Seniorenresidenz: Was wir wissen und was nicht
Ansturm auf besondere Hochzeitsdaten 2017
München - Richtige „Schnapszahldaten“ für Brautpaare gibt es nach 2012 fürs Erste nicht mehr. Aber Zahlenfreunde können dieses Jahr im Juli gleich dreimal in den Genuss …
Ansturm auf besondere Hochzeitsdaten 2017

Kommentare