Schule kündigt 57-Jährigem

Missbrauchte Waldorf-Lehrer Kinder?

Landsberg - Skandal an einer Waldorfschule: Wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Lehrer aus Bayern.

Wie ein Sprecher der Augsburger Anklagebehörde am Donnerstag sagte, ist der 57 Jahre alte Pädagoge seit Oktober in Haft. Gegen ihn bestehe der dringende Verdacht des Missbrauchs von zwei Jungen im südlichen Landkreis Landsberg am Lech. Es gebe zudem Hinweise auf weitere betroffene Buben. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, daher wollte der Sprecher keine Details nennen. Er bestätigte einen Bericht des Bayerischen Rundfunks.

Nach Informationen des Senders arbeitete der Lehrer an einer Münchner Waldorfschule. Diese habe dem Mann inzwischen gekündigt. Laut BR kam es zu den Taten, als der Lehrer die Schüler bei sich zu Hause übernachten ließ.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall
Schon seit 2009 gibt es in Bayern die Regelung, dass Polizisten kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Anlass für die Regelung war ein tragischer Fall in München.
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion