Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
1 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
2 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
3 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
4 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
5 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
6 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.
Landshut (Bayern): Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
7 von 7
Furchtbare Tragödie: Vater und Sohn sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr.

Furchtbare Tragödie in Landshut

Die Bilder: Sohn und Vater sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr

Dramatischer Einsatz für die Feuerwehr im Landkreis Landshut. Sie rettete einen Vater und vier Kinder aus einem brennenden Haus - doch ein Vierjähriger starb.

Link zum Artikel

Rubriklistenbild: © fib/DG,TE

Auch interessant

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion