+
Ein Fall für das Jugendamt: In Landshut wurde eine völlig betrunkene Mutter entdeckt (Symbolbild). 

Erschütternder Vorfall

Mutter liegt sturzbetrunken mit ihrem Sohn (2) auf der Straße

  • schließen

Eine Anwohnerin entdeckte Mutter und Sohn und wollte helfen. Gegenüber den Polizisten zeigte sich die Betrunkene unkooperativ. 

Landshut - Am Sonntagabend fanden Beamte der Landshuter Polizei eine 34-Jährige auf dem Straßenpflaster in der Altstadt. In ihren Armen hielt sie ihren Sohn (2). Der Bub trug lediglich einen Strampelanzug. Eine Anwohnerin (56) sorgte sich um seine Gesundheit und brachte eine Fleecedecke für das Kleinkind. 

Wie die Polizei mitteilt, weigerte sich die Betrunkene, ihren Sohn bei Verwandten unterzubringen. Deshalb wurde er in die Obhut der Beamten genommen, das Jugendamt wurde eingeschaltet. Die Frau hatte einen Rausch. In ihrem Blut wurden mehr als zwei Promille Alkohol festgestellt. Sie musste in einer Arrestzelle übernachten. 

Die Polizisten leiteten gegen sie Strafverfahren wegen der Verletzung der Fürsorge- bzw. Erziehungspflicht ein. 

In Augsburg: Betrunkene 13-Jährige rastet aus - und schlägt auf Polizisten ein

mag

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare