Er bat die Beamten um Hilfe

Versehentlicher Ausflug: Polizei holt Betrunkenen aus Bahngleis

Ein betrunkener Mann ist am Bahnhof in Landshut ins Gleisbett geraten. Er rief am frühen Sonntagmorgen selbst bei der Polizei an und bat um Hilfe.

Landshut - Der Bahnverkehr wurde daraufhin kurzzeitig eingestellt, Bundespolizisten holten den Mann aus der Gefahrenzone. Der 45-Jährige hatte einen Alkoholwert von 2,5 Promille, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Den Beamten sagte der Mann, er sei versehentlich ins Gleisbett gelangt. Er wurde mit einem Taxi nach Hause geschickt und erhielt eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maurice K. starb nach brutaler Schlägerei: Urteil gegen Peiniger gefallen - schlimme Details vor Gericht
Vier Angeklagte sollen den 15-Jährigen geschlagen und getreten haben. Der Prozess gegen mehrere Tatverdächtige nach einer tödlichen Schlägerei in Passau brachte …
Maurice K. starb nach brutaler Schlägerei: Urteil gegen Peiniger gefallen - schlimme Details vor Gericht
Ganzes Dorf in Bayern terrorisiert: Täter haben gestanden - das Motiv schockt
Seit dem Sommer terrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern. Die Einwohner lebten in Angst. Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.
Ganzes Dorf in Bayern terrorisiert: Täter haben gestanden - das Motiv schockt
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach dem Schnee-Chaos in Bayern könnte es in den nächsten Tagen neue Probleme geben. Dauerfrost ist vorhergesagt. Kommt der Kälte-Hammer?
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?
Eine Tour auf die Benediktenwand endete tragisch für einen Bergsteiger. Er stürzte in der Tutzinger Hütte von einer Plattform und sitzt seitdem im Rollstuhl. Nun fordert …
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?

Kommentare