Er bat die Beamten um Hilfe

Versehentlicher Ausflug: Polizei holt Betrunkenen aus Bahngleis

Ein betrunkener Mann ist am Bahnhof in Landshut ins Gleisbett geraten. Er rief am frühen Sonntagmorgen selbst bei der Polizei an und bat um Hilfe.

Landshut - Der Bahnverkehr wurde daraufhin kurzzeitig eingestellt, Bundespolizisten holten den Mann aus der Gefahrenzone. Der 45-Jährige hatte einen Alkoholwert von 2,5 Promille, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Den Beamten sagte der Mann, er sei versehentlich ins Gleisbett gelangt. Er wurde mit einem Taxi nach Hause geschickt und erhielt eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare