+
Wieder einmal haben Kinder zur Flasche gegriffen. Dieses Mal in Landshut.

Kinder greifen zur Flasche - 1,54 Promille

Landshut - Zwei betrunkene Kinder sind am Wochenende in Landshut nach exzessivem Alkoholgenuss ins Krankenhaus gebracht worden.

 Bei einem 14-Jährigen bestand nach Angaben der Polizei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung, nachdem er fast eine Flasche Wodka getrunken hatte. Wer dem Jugendlichen den Alkohol besorgt hatte, war nach Angaben der Polizeiinspektion Landshut zunächst unklar. Dem Verkäufer droht eine Anzeige.

Ebenfalls ins Kinderkrankenhaus eingeliefert wurde ein 14- jähriges, stark alkoholisiertes Mädchen, das sich Schnittverletzungen zugezogen hatte. Sie hatte im betrunkenen Zustand eine Glasscheibe einer alten Ziegelei eingeschlagen. Die 14-Jährige hatte dabei 1,54 Promille im Blut , wie ein Alkoholtest ergab. Bereits Mitte Mai waren der Polizei in Landshut mehrere Kinder nach exzessivem Alkoholgenuss aufgefallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem …
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei

Kommentare