+
Am Montag beginnt die Bewerbungsphase um die Kostüme für die Landshuter Hochzeit.

Landshuter Hochzeit: Bewerbung um Kostüme

Landshut - In Landshut steigt das Hochzeitsfieber. Gut neun Monate vor Beginn eines der größten historischen Feste Europas startet an diesem Montag die Bewerbung für die 2500 historischen Kostüme.

„Bis Januar schauen wir uns jeden einzelnen Bewerber genau an, ob er für die Hochzeit geeignet ist“, sagte Christoph Thoma vom Veranstalterverein „Die Förderer“. Bei der Landshuter Hochzeit sind vom 28. Juni bis 21. Juli 2013 mehr als 400 Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Tanzspiele, Konzerte sowie nächtlicher Mummenschanz und mittelalterliches Lagerleben geplant. Das Fest findet alle vier Jahre statt und spielt die Vermählung des Landshuter Herzogssohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig aus dem Jahr 1475 nach. Die Veranstalter rechnen mit gut 600 000 Besuchern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Vor vier Jahren fand die Polizei eine ermordete Frau. Der Täter konnte nicht ermittelt werden. Nun hat ein Mann das Verbrechen überraschend gestanden.
Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Ein 27-Jähriger ist auf Sanitäter losgegangen, die ihm helfen wollten. Im Rettungswagen randalierte der Mann und beschädigte einiges.
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Wo früher die neue Märklin durchs Zimmer fuhr, stehen heute Computer und Spielekonsolen. Die einst typisch deutschen Hobbys wie Modellbahn und Briefmarkensammeln stecken …
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.