Landshuter pflanzen mit Spendengeldern "Klima-Wald"

Landshut - Mit Spendengeldern soll in Landshut in den kommenden Jahren ein Wald für den Klimaschutz entstehen. Die ersten 350 Setzlinge für das Projekt würden am 22. November gepflanzt, teilte das Landshuter Umweltzentrum mit.

In Zukunft werde es jedes Jahr einen Pflanztag geben, an dem in dem Wasserschutzgebiet weitere Bäumchen eingegraben werden.

Das Gelände für das Projekt wurde von den Stadtwerken der niederbayerischen Bezirkshauptstadt zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um frühere Ackerflächen, die als Trinkwasserschutzzone künftig nicht mehr bewirtschaftet werden. Die Bäume können deshalb in einer völlig natürlichen Umgebung wachsen.

Die Bürger können den sogenannten Klima-Wald mit dem Erwerb von ideellen Wertpapieren unterstützen. Auf den zum Preis von jeweils zehn Euro verkauften "Klima-Wald-Aktien" heißt es: "Diese Aktie erbringt eine gesicherte Dividende für die Zukunft von Natur und Umwelt, eine tägliche Gewinn-Ausschüttung in Form von Sauerstoff und Verringerung von Luftschadstoffen sowie mehr als 100 Jahre wachsenden Gewinn für die künftigen Generationen."

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt

Kommentare