Landshuter pflanzen mit Spendengeldern "Klima-Wald"

Landshut - Mit Spendengeldern soll in Landshut in den kommenden Jahren ein Wald für den Klimaschutz entstehen. Die ersten 350 Setzlinge für das Projekt würden am 22. November gepflanzt, teilte das Landshuter Umweltzentrum mit.

In Zukunft werde es jedes Jahr einen Pflanztag geben, an dem in dem Wasserschutzgebiet weitere Bäumchen eingegraben werden.

Das Gelände für das Projekt wurde von den Stadtwerken der niederbayerischen Bezirkshauptstadt zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um frühere Ackerflächen, die als Trinkwasserschutzzone künftig nicht mehr bewirtschaftet werden. Die Bäume können deshalb in einer völlig natürlichen Umgebung wachsen.

Die Bürger können den sogenannten Klima-Wald mit dem Erwerb von ideellen Wertpapieren unterstützen. Auf den zum Preis von jeweils zehn Euro verkauften "Klima-Wald-Aktien" heißt es: "Diese Aktie erbringt eine gesicherte Dividende für die Zukunft von Natur und Umwelt, eine tägliche Gewinn-Ausschüttung in Form von Sauerstoff und Verringerung von Luftschadstoffen sowie mehr als 100 Jahre wachsenden Gewinn für die künftigen Generationen."

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest.
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare