Kennen Sie "Becksteins Klo"?

So haben Sie den Landtag noch nie gesehen

München - Wie geht es wirklich zu im Bayerischen Landtag? Am Samstag (8. November) öffnet das Parlament seine Pforten. Wir führen Sie vorab schon einmal herum...

Hier residieren Macht und Ohnmacht. Bayerns Landtag ist das zentrale Gremium der Politik im Freistaat – auch wenn es sich nicht immer so anfühlt für die Akteure im Maximilianeum. Weil die CSU ab und zu nur noch Vorlagen aus der Staatskanzlei abnickt. Weil die Opposition rituell jede Abstimmung verlieren muss. Und weil die viele Arbeit, die im Parlament geleistet wird, in der Öffentlichkeit kaum ankommt.

Wie also geht es wirklich zu im Landtag? Am Samstag von 10 bis 18 Uhr öffnet das Parlament seine Türen. Nicht, dass die sonst verrammelt wären: Das Maximilianeum gilt als besucherfreundlich und öffnet sich auch online weit mehr als viele Parlamente. Es gibt aber derzeit viel zu erzählen über die Abläufe und viel zu erklären über die Abgeordneten-Affäre von 2013. Wer schon jetzt einen Blick hinter die Kulissen am Isar-Hochufer werfen will, entdeckt auf dieser Seite zwölf wichtige und unwichtige, bemerkenswerte und merkwürdige Orte des 1857 gebauten Maximilianeums, ausgewählt von den Landtags-Berichterstattern des Münchner Merkur.

Das ist der Landtag - ein Rundgang in Bildern

Das ist der Landtag - ein Rundgang in Bildern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare