Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen

Landwirt stürzt und stirbt in Güllegrube

Kempten - Ein 48-jähriger Landwirt aus Kempten stürzte am Samstag beim Reinigen seiner Maschinen in die Güllegrube und kam dort ums Leben.

In Schwaben ist ein Mann bei einem Sturz in die Güllegrube ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte der 48 Jahre alte Landwirt aus Kempten seine Maschinen gereinigt, mit denen er die Jauche auf die Felder gefahren hatte. Bei den Arbeiten im Bereich der Grube stürzte der Mann offenbar in die Tiefe. Angehörige entdeckten den verunglückten Landwirt. Nachdem die Feuerwehr den Mann aus der Grube geborgen hatte, konnte der Notarzt am Samstag nur noch den Tod des Landwirts feststellen. Die Kripo schließt ein Fremdverschulden aus.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Ehefrau mit Waffe: Schuss löst sich
In Triefenstein im Landkreis Main-Spessart ist ein Paar in Streit geraten. Der 74-Jährige drohte seiner Frau mit einer Waffe.
Mann bedroht Ehefrau mit Waffe: Schuss löst sich
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Nach der Verunreinigung von Trinkwasser im Landkreis Altötting mit der möglicherweise Krebs erregenden Chemikalie PFOA ist die Chemieindustrie bereit, Filteranlagen zu …
Verunreinigtes Trinkwasser in Altötting: Industrie übernimmt für 50 Jahre Kosten für Filter 
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Ein Streufahrzeug-Fahrer soll eine Frau überrollt und die Tat verschleiert haben. Auch vor Gericht schweigt der Mann weiter - obwohl ihn die Richterin anfleht.
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt

Kommentare