Landwirt (24) von Kuh verletzt - Lebensgefahr

Mühldorf am Inn - Eine losgerissene Kuh hat einen Landwirt schwer verletzt. Der junge Mann war beim Entladen der Kuh gestürzt und von ihr überrannt worden. Er wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 24-Jährige war am Donnerstag gegen 08.30 Uhr damit beschäftigt, die Kuh aus einem Anhänger zu entladen. Dabei riss sich das Tier los und der junge Mann kam auf dem nassen Boden zu Sturz. Die Kuh überrannte im Anschluss den Landwirt und verletzte ihn schwer im Brust- und Kopfbereich.

In Lebensgefahr schwebend wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Die aufgebrachte Kuh flüchtete im Anschluss in ein anliegendes Grundstück. Ein herbeigerufener Tierarzt konnte sie mittels eines Betäubungsgewehrs außer Gefecht setzen. Den genauen Unfallhergang ermitteln nun Beamte der Kriminalpolizeistation Mühldorf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare