Acker-Fundstück 

Landwirt hält Phosphorgranate für verbeulte Dose und nimmt sie mit

Er hielt den Gegenstand auf seinem Feld für eine zerbeulte, alte Dose und nahm sie mit nach Hause - doch tatsächlich handelte es sich um eine Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. 

Friedberg - Am Samstag hat ein Landwirt aus Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) die Polizei verständigt, nachdem die Dose sich selbst entzündet hatte.

Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte der Bauer den entzündeten Gegenstand in einen Wassereimer gelegt. Die Streife, die auf dem Bauernhof eintraf, stellte fest, dass es sich um eine Phosphorgranate handelte. Der Kampfmittelräumdienst rückte an, um die Granate abzuholen und unschädlich zu machen.

Der Landwirt hatte die Phosphorgranate bereits im April auf seinem Acker gefunden, seinen Fund aber für harmlos gehalten. Transport und Lagerung der Granate seien jedoch gefährlich gewesen, hieß es bei der Polizei. Es wäre besser gewesen, der Mann hätte gleich die Polizei verständigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare