Bei Stallarbeiten

Landwirt von Stier tödlich verletzt

Freinhausen - Ein Stier hat einen 62-jährigen Landwirt bei Stallarbeiten am Montagabend angegriffen. Der Bauer wurde dabei tödlich verletzt.

Die 61-jährige Ehefrau des Landwirts in Freinhausen (Kreis Pfaffenhofen an der Ilm) wurde ebenfalls verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei mitteilt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Ingolstadt nahm noch am Abend die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkentnissen waren der Landwirt und seine Frau gegen 18 Uhr mit Arbeiten in einem abgetrennten Laufbereich eines Deckstieres mit Kühen und einem neugeborenen Kalb beschäftigt.

Dabei griff der Stier den Landwirt an und verletzte ihn schwer. Seine Ehefrau wurde ebenfalls verletzt, konnte aber noch einen Notruf absetzen. Notarzt, Polizei und der örtliche Jagdpächter eilten sofort zu dem Anwesen, wo der Jagdpächter den Stier erlegte.

Für den Landwirt kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

pak

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare