Tragischer Betriebsunfall in Mittelfranken

Landwirt stirbt in Biogasanlage

Weißenburg - Ein Landwirt aus Weißenburg ist in die Förderschnecke seiner Biogasanlage geraten und ums Leben gekommen.

Die Polizei in Mittelfranken sprach am Dienstag von einem tragischen Betriebsunfall auf dem Hof des 61-Jährigen und ermittelt, wie es dazu kommen konnte. Sein Sohn hatte den Landwirt am Montagnachmittag tot in der Anlage gefunden, nachdem der Vater nicht wie vereinbart zur Feldarbeit erschienen war.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Essens-Lieferant klingelt bei Kunden, er öffnet ihm blutverschmiert - Polizei findet Schreckliches
Mysteriöser Vorfall in Waldkraiburg: Ein Mitarbeiter eines Lieferservices klingelte am Sonntag an einer Wohnungstür - und stand plötzlich einem blutverschmierten Mann …
Essens-Lieferant klingelt bei Kunden, er öffnet ihm blutverschmiert - Polizei findet Schreckliches
Brand in Betriebshalle: 300.000 Euro Schaden 
In Dingolfing brannte am Mittwoch eine Betriebshalle und verursachte einen 300.00 Euro Schaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 
Brand in Betriebshalle: 300.000 Euro Schaden 
Kein Honigschlecken: Bayerische Imker leiden unter Folgen der Hitze
Die Erträge der bayerischen Imker waren dieses Jahr die schlechtesten in ganz Deutschland. Gerade Waldhonig ist äußerst rar. Schuld sind der heiße, trockene Sommer und …
Kein Honigschlecken: Bayerische Imker leiden unter Folgen der Hitze
Ermittlungen nach Todes-Schuss in Nittenau: So kryptisch äußert sich die Polizei
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo hat sich nun eher …
Ermittlungen nach Todes-Schuss in Nittenau: So kryptisch äußert sich die Polizei

Kommentare