Landwirtschaftsminister zeichnet Bäuerinnen aus

München - Zwei Bäuerinnen aus der Oberpfalz und Franken sind mit dem Titel "Unternehmerin des Jahres 2008" ausgezeichnet worden.

Insgesamt vergab Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) den Staatspreis am Mittwoch in Barbing (Landkreis Regensburg) an sieben bayerische Bäuerinnen. "Mit Fachwissen, Kreativität, Elan und Unternehmergeist schaffen sie neue Tätigkeitsfelder, die zur zusätzlichen Einkommensquelle für den landwirtschaftlichen Betrieb werden", sagte Brunner laut Mitteilung. Den mit je 1000 Euro dotierten Staatspreis erhielten Beate Schaller aus Hohenburg (Landkreis Amberg-Sulzbach) und Jutta Horneber aus Roßtal bei Fürth.

Horneber biete in ihrem Seminarhaus "Kernmühle" Firmenseminare und Gesundheitsworkshops mit kulinarischer Verköstigung, hieß es weiter. Schaller bewirtschafte mit ihrem Mann einen Bio-Betrieb und ein Bauernhofcafé. Ein Sonderpreis in Höhe von 1000 Euro ging an die Kooperation "Traumhöfe" im Landkreis Freyung-Grafenau. Zudem vergab der Minister zwei Ehren- und zwei Anerkennungspreise in Höhe von je 800 und 600 Euro. Der Staatspreis wird seit 2002 im Zwei-Jahres- Rhythmus vom bayerischen Landwirtschaftsministerium verliehen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare